1.0
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
1.6
1.7
Spezielle Kapitel der Schulinformatik

In dieser Vorlesung mit integrierten Übungen soll folgenden Fragen nachgegangen werden:
Wofür lehren wir Informatik? – Was lehren wir wen, wann und wie?
Eine Exkursion ins BG|BRG Purkersdorf ermöglicht den TeilenehmerInnen, praxisnahes Feedback auf diese Fragen zu erleben.

Ausgangspunkt ist die Frage "Wofür lehren wir Informatik?". Lehren wir Informatik, weil es Gesellschaft und Wirtschaft verlangen? Ist Informatik eine Kulturtechnik, deren Grundkenntnisse und Fertigkeiten alle SchülerInnen erwerben sollen? Welchen Stellenwert hat Informatik innerhalb der Allgemeinbildung? Welche Ziele hat der Informatikunterricht?

Was lehren wir? Ausgehend von der beschriebenen Positionierung versuchen wir zu klären, was im Informatikunterricht gelehrt werden soll. Zu berücksichtigen sind dabei die Lehrpläne für Informatik als Pflichtgegenstand bzw. als Wahlpflichtfach. Der in Ausarbeitung begriffene neue Oberstufenlehrplan soll gegebenenfalls in die Überlegungen mit einbezogen werden.

Was lehren wir wen, wann und wie? Basierend auf dem "Wofür?" und "Was?" reflektieren wir, wen, wann und wie wir lehren. Die gewonnen Einsichten werden an speziellen Kapiteln der Schulinformatik realisiert.

Voraussetzungen: Grundlegende HTML-Kenntnisse, grundlegende Programmierkenntnisse, sicherer Umgang mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationsprogrammen

Zielpublikum: LehramtstudentInnen der Informatik

Positionierung im Studienplan: Wahlfach im 2.Studienabschnitt

Beurteilung: Die LVA hat immanenten Prüfungscharakter, eine positive Beurteilung erfordert Mitarbeit in Projektgruppen und eine Abschlusspräsentation (website).

Termine: Vorbesprechung am Montag, 03.03.2003, 14:00 Uhr
Geblockt: 17.03, 24.03, 31.03, 07.04, 28.04, 19.05, 26.05 - jeweils 14:00 bis 17:30 Uhr.
Ort: Praktikumsraum A des Instituts für Mathematik (Währingerstraße 17, 2.Stock)

Anmeldung: Persönlich während der Vorbesprechung oder per Mail.